War­tungs­ma­nage­ment

War­tungs­ma­nage­ment

Kom­for­ta­ble Ver­wal­tung kom­ple­xer Vereinbarungen

Ihre Kom­pe­tenz als Ser­vice­dienst­leis­ter zeigt sich nicht allein bei der schnel­len Besei­ti­gung von aku­ten Stö­run­gen, son­dern auch bei der prä­ven­ti­ven Vor­sor­ge, die einen rei­bungs­lo­sen Betrieb Ihrer Maschi­nen gewähr­leis­tet. Die not­we­ni­gen War­tungs- und Instand­hal­tungs­auf­ga­ben sind dabei so indi­vi­du­ell wie Ihre Pro­duk­te. Ob vor­beu­gend oder zustands­ori­en­tiert – mit dem Inno­soft War­tungs­ma­nage­ment ver­wal­ten Sie die zyklisch wie­der­keh­ren­den Ser­vice­ein­sät­ze kom­for­ta­bel und zuver­läs­sig, auch unter Berück­sich­ti­gung kom­ple­xer Vertragsinhalte.

Fle­xi­bi­li­tät bei der Vertragsgestaltung

Jede Maschi­ne hat ihre spe­zi­fi­schen Eigen­hei­ten und ihren indi­vi­du­el­len Pfle­ge­be­darf, wes­halb es mit einem halb­jähr­li­chen Stan­dard-War­tungs-Check oft nicht getan ist. Mit dem Ver­trags­ma­nage­ment des War­tungs­mo­duls von Inno­soft schnei­den Sie die peri­odi­schen Instand­hal­tungs­maß­nah­men detail­liert auf die jewei­li­gen Bedürf­nis­se zu. Defi­nie­ren Sie die Inter­val­le fest oder dyna­misch, auf Anfor­de­rung des Kun­den, abhän­gig vom letz­ten Ser­vice­ein­satz oder nach einer fest­ge­leg­ten Anzahl von Betriebs­stun­den. Anste­hen­de Ter­mi­ne kön­nen bequem in der Ein­satz­pla­nung ein­ge­las­tet wer­den, inklu­si­ve Plan­stun­den­vor­ga­ben und defi­nier­ba­ren Ersatz­teil­pa­ke­ten pro Inter­vall. Auch spe­zi­el­le Kun­den­prä­fe­ren­zen wie War­tungs­fens­ter oder bevor­zug­te Tech­ni­ker fin­den Berücksichtigung.

Ein­bet­tung in die Systemumgebung

Das Inno­soft War­tungs­ma­nage­ment kann naht­los in das bestehen­de ERP-Sys­tem inte­griert wer­den, beson­ders effek­tiv ist das Zusam­men­spiel mit ande­ren Modu­len des Inno­soft Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems. Nach ein­ma­li­ger Ein­ga­be der Ver­trags­ver­ein­ba­run­gen für eine oder meh­re­re Maschi­nen bzw. Anla­gen wer­den die Daten für die ter­min­ge­rech­te Erzeu­gung von War­tungs­ein­sät­zen mit vor­de­fi­nier­ten Kapa­zi­tä­ten und Mate­ria­li­en in die Ein­satz­pla­nung über­nom­men. Durch die Kopp­lung mit dem Inno­soft Doku­men­ten­ma­nage­ment kön­nen Sie gescann­te Ori­gi­nal­do­ku­men­te, Kon­struk­ti­ons­zeich­nun­gen, Arbeits­plä­ne und der­glei­chen zu einem War­tungs­ver­trag hin­ter­le­gen und auf Wunsch zusam­men mit den Ein­satz­in­for­ma­tio­nen an die Mon­teu­re sen­den. Auch kom­ple­xe, spe­zi­fi­sche Abrech­nungs­mo­da­li­tä­ten las­sen sich im Ver­trag defi­nie­ren. So gewähr­leis­ten Sie Durch­gän­gig­keit vom Ver­tragab­schluss bis zur Fakturierung.

Reak­ti­ons­zei­ten und Kostenkontrolle

Die in den Ver­trä­gen fest­ge­leg­ten Reak­ti­ons­zei­ten für ein­zel­ne Maschi­nen kön­nen im Pro­gramm in Abhän­gig­keit von Wochen­ta­gen und Tages­zei­ten defi­niert wer­den, auch kom­ple­xe Zeit­sche­ma­ta las­sen sich pro­blem­los abbil­den. Sta­tis­ti­ken zu den tat­säch­lich erreich­ten Reak­ti­ons­zei­ten ergän­zen das Funk­ti­ons­an­ge­bot und erleich­tern es Ihnen, die Zufrie­den­heit Ihrer Kun­den zu steigern.
Auch bei einem ande­ren wich­ti­gen Aspekt des Instand­hal­tungs­ma­nage­ments, der Kos­ten­kon­trol­le, wer­den Sie durch eine umfang­rei­che Palet­te vor­de­fi­nier­ter, über indi­vi­du­el­le Fil­ter­ein­stel­lun­gen ver­fei­ner­te Sta­tis­ti­ken im Modul Busi­ness Infor­ma­ti­on unter­stützt. Die im Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tem erfass­ten anfal­len­den Kos­ten ste­hen Ihnen für Aus­wer­tun­gen wie die Deckungs­bei­trags­rech­nung über einen War­tungs­ver­trag oder detail­lier­te Kos­ten­auf­stel­lun­gen für die Instand­hal­tung ein­zel­ner Maschi­nen zur Verfügung.

Wei­te­re Anwendungsmöglichkeiten

Infor­ma­tio­nen zu den Modu­len des Inno­soft Servicemanagementsystems
Ein­satz­pla­nungDie gra­fi­sche Plan­ta­fel ist ein Klas­si­ker der moder­nen Res­sour­cen­pla­nung, mit weni­gen Tas­ten und ein paar simp­len Maus­klicks las­sen sich qua­si spie­le­risch Ein­sät­ze erzeu­gen und zuweisen.
Kun­den­ma­nage­mentDas Inno­soft Kun­den­ma­nage­ment dient als Bin­de­glied zwi­schen Ihrem Unter­neh­men und sei­nen Kun­den. Hier wer­den Anfra­gen, Auf­trä­ge oder Stö­rungs­mel­dun­gen auf­ge­nom­men, wei­ter­ver­ar­bei­tet und den zustän­di­gen Stel­len zugewiesen.
Pro­jekt­ma­nage­mentVer­an­schau­li­chen Sie Teil­pro­zes­se Ihrer Pro­jek­te als Gantt-Dia­gramm, defi­nie­ren Sie Mei­len­stei­ne und über­tra­gen Sie die­se Infor­ma­tio­nen direkt in die Inno­soft Ein­satz­pla­nung, um jeder­zeit die Kon­trol­le über Fort­schritt, Kapa­zi­täts­aus­las­tung und Kos­ten zu haben.
Mobi­leÜber die mobi­le Anwen­dung von Inno­soft ver­fü­gen Ihre Tech­ni­ker über­all und jeder­zeit über sämt­li­che für die Bear­bei­tung ihrer Ein­sät­ze not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen — auch off­line abrufbar.
Ver­triebs­ma­nage­mentAls inte­gra­ler Bestand­teil des Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems unter­stützt Sie das Ver­triebs­ma­nage­ment auch bei kom­ple­xen Ange­bots­struk­tu­ren, Ein­sät­ze kön­nen kom­for­ta­bel auf Basis der beauf­trag­ten Dienst­leis­tungs­po­si­tio­nen geplant werden.
Fak­tu­raZum Abschluss des betrieb­li­chen Auf­trags­durch­laufs fügt sich das Modul Fak­tu­ra in den Ser­vice­kreis­lauf ein und ermög­licht die schnel­le und ein­fa­che Abrech­nung der erbrach­ten Dienst­leis­tun­gen, der Aus­la­gen und des Materialverbrauchs.

Sie möch­ten mehr über das Inno­soft Clas­sic erfahren?