Pro­jekt­ma­nage­ment

Pro­jekt­ma­nage­ment

Soli­de Pro­jekt­pla­nung sichert den Erfolg

Pla­nen Sie Ihre Pro­jek­te detail­liert als anschau­li­ches Gantt-Dia­gramm, defi­nie­ren Sie Abhän­gig­kei­ten, Plan­kos­ten und Mei­len­stei­ne. Durch die direk­te Inte­gra­ti­on mit der Inno­soft Ein­satz­pla­nung haben Sie jeder­zeit Kon­trol­le über den aus dem Pro­jekt resul­tie­ren­den Kapa­zi­täts­be­darf und erken­nen, wel­che Teil­schrit­te kos­ten­de­ckend durch­ge­führt wer­den. Die Hand­ha­bung ist ähn­lich wie bei bekann­ten Pro­jekt­ma­nage­ment-Sys­te­men ande­rer Anbie­ter, doch ver­gli­chen mit den meis­ten Kon­kur­renz­pro­duk­ten ist das Inno­soft Pro­jekt­ma­nage­ment deut­lich weni­ger über­frach­tet, son­dern ange­nehm über­sicht­lich und auf das Wesent­li­che fokus­siert.

Kom­ple­xe Pro­jek­te glie­dern Sie nach einer gro­ben Defi­ni­ti­on des Pro­jekt­ver­laufs in über­sicht­li­che Teil­pro­jek­te, die Sie dann auf meh­re­ren Ebe­nen detail­liert pla­nen kön­nen. Neben der Vor­kal­ku­la­ti­on ist auch eine mit­lau­fen­de Kal­ku­la­ti­on wich­tig, um Ihre Pro­jekt­zie­le stets im Auge zu behal­ten.

Steue­rung von Ter­mi­nen, Aus­las­tung und Kos­ten

Das Inno­soft Pro­jekt­ma­nage­ment unter­stützt Sie bei der gra­fi­schen Ter­min- und Kapa­zi­täts­steue­rung, damit auch kom­ple­xe Auf­trä­ge ter­min­ge­recht abge­wi­ckelt wer­den kön­nen. Eine fun­dier­te Pro­jekt­si­mu­la­ti­on hilft Ihnen, bereits in der Ange­bots­pha­se Kapa­zi­täts­ab­wei­chun­gen in den Abtei­lun­gen und an den Arbeits­plät­zen zu erken­nen und recht­zei­tig dar­auf zu reagie­ren. Die Hin­ter­le­gung von Stan­dard­bau­stei­nen wie Pro­jekt­vor­gän­gen, Bau­grup­pen oder Pro­duk­ten ver­ein­facht die Pla­nung und Steue­rung der Auf­trä­ge durch Ihr Unter­neh­men, von der Kon­struk­ti­on über die Fer­ti­gung bis zur Mon­ta­ge. Falls nötig, ist eine Über­ga­be zur wei­te­ren Bear­bei­tung an MS Excel oder MS Pro­ject jeder­zeit pro­blem­los mög­lich.

Effek­ti­ve Ein­bin­dung ins Inno­soft Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tem

Bei der Umset­zung der Pro­jek­te ist die enge Ver­zah­nung mit der Inno­soft Ein­satz­pla­nung von gro­ßem Nut­zen. Hier ermit­teln Sie auf Basis der über­führ­ten Pro­jekt­pla­nungs­da­ten den Kapa­zi­täts­be­darf, gene­rie­ren Ein­sät­ze auf Grund­la­ge der im Pro­jekt defi­nier­ten Infor­ma­tio­nen und kön­nen die auf­grund der in der Ein­satz­pla­nung gemel­de­ten IST-Stun­den und Abwe­sen­hei­ten erkann­ten frei­en oder über­las­te­ten Arbeits­plät­ze für die mit­lau­fen­de Kal­ku­la­ti­on berück­sich­ti­gen. Auch Mei­len­stei­ne und die zwi­schen den Teil­pro­zes­sen defi­nier­ten Abhän­gig­kei­ten wer­den in die Ein­satz­pla­nung über­nom­men und die­nen zur Sicher­stel­lung des zeit­li­chen Ablaufs.

Kon­kre­te Zei­ten für ver­läss­li­che Pro­jekt­ab­rech­nung

Für eine soli­de Auf­wands­schät­zung ist nicht zuletzt eine Pro­jekt­zeit­schät­zung von enor­mer Wich­tig­keit, doch geht der Trend bei vie­len Unter­neh­men zur Ver­trau­ens­ar­beits­zeit und oft wer­den nur unge­fäh­re Wer­te als für das Pro­jekt auf­ge­wen­de­te Arbeits­zei­ten zurück­ge­mel­det. In Ver­bin­dung mit der Zei­ten­rück­mel­dung über Inno­soft Mobi­le buchen Sie exak­te Zei­ten auf das Pro­jekt, was für eine ver­läss­li­che und brauch­ba­re Pro­jekt­ab­rech­nung unab­ding­bar ist, denn dafür wer­den nun ein­mal kor­rek­te und kon­kre­te Zah­len benö­tigt. Die Nach­kal­ku­la­ti­on und abschlie­ßen­de Pro­jekt­aus­wer­tung lie­fern so auch nütz­li­che Rück­schlüs­se für künf­ti­ge Pro­jek­te.

Wei­te­re Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten

Infor­ma­tio­nen zu den Modu­len des Inno­soft Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems
Ein­satz­pla­nungDie gra­fi­sche Plan­ta­fel ist ein Klas­si­ker der moder­nen Res­sour­cen­pla­nung, mit weni­gen Tas­ten und ein paar simp­len Maus­klicks las­sen sich qua­si spie­le­risch Ein­sät­ze erzeu­gen und zuwei­sen.
Kun­den­ma­nage­mentDas Inno­soft Kun­den­ma­nage­ment dient als Bin­de­glied zwi­schen Ihrem Unter­neh­men und sei­nen Kun­den. Hier wer­den Anfra­gen, Auf­trä­ge oder Stö­rungs­mel­dun­gen auf­ge­nom­men, wei­ter­ver­ar­bei­tet und den zustän­di­gen Stel­len zuge­wie­sen.
Mobi­leÜber die mobi­le Anwen­dung von Inno­soft ver­fü­gen Ihre Tech­ni­ker über­all und jeder­zeit über sämt­li­che für die Bear­bei­tung ihrer Ein­sät­ze not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen — auch off­line abruf­bar.
War­tungs­ma­nage­mentMit dem War­tungs­ma­nage­ment wer­den fäl­li­ge War­tungs­ein­sät­ze nie wie­der über­se­hen. Defi­nie­ren Sie ein Ser­vice-Level mit Ersatz­teil­pa­ke­ten, um auf die­ser Basis auto­ma­tisch Ein­sät­ze in die Plan­ta­fel ein­zu­las­ten.
Ver­triebs­ma­nage­mentAls inte­gra­ler Bestand­teil des Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems unter­stützt Sie das Ver­triebs­ma­nage­ment auch bei kom­ple­xen Ange­bots­struk­tu­ren, Ein­sät­ze kön­nen kom­for­ta­bel auf Basis der beauf­trag­ten Dienst­leis­tungs­po­si­tio­nen geplant wer­den.
Fak­tu­raZum Abschluss des betrieb­li­chen Auf­trags­durch­laufs fügt sich das Modul Fak­tu­ra in den Ser­vice­kreis­lauf ein und ermög­licht die schnel­le und ein­fa­che Abrech­nung der erbrach­ten Dienst­leis­tun­gen, der Aus­la­gen und des Mate­ri­al­ver­brauchs.

Sie möch­ten mehr über das Inno­soft Clas­sic erfah­ren?