Fak­tu­ra

Fak­tu­ra

Schnel­le Abrech­nung der Ser­vice­leis­tun­gen

Um Kapi­tal nicht unnö­tig zu bin­den, soll­ten Dienst­leis­tun­gen nach ihrer Erbrin­gung bald­mög­lichst in Rech­nung gestellt wer­den. Das per­fekt in die Inno­soft Sys­tem­um­ge­bung inte­grier­te Modul Fak­tu­ra fügt sich naht­los in den betrieb­li­chen Auf­trags­durch­lauf ein und unter­stützt die schnel­le und ein­fa­che Fak­tu­rie­rung der geleis­te­ten Ser­vice­tä­tig­kei­ten und des Mate­ri­al­ver­brauchs. Über Stan­dard­schnitt­stel­len wer­den die erzeug­ten Buchungs­be­le­ge dann in die Finanz­buch­hal­tung über­ge­ben.

Pass­ge­naue Inte­gra­ti­on in den Ser­vice­kreis­lauf

Als Teil des Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems — oder über Schnitt­stel­len an ande­re ERP-Sys­te­me ange­bun­den — greift die Inno­soft Fak­tu­ra auf die vor­han­de­nen Stamm‑, Auf­trags- und Ein­satz­da­ten zurück und erlaubt den schnel­len Ein­stieg in die pro­jekt- bzw. auf­trags­be­zo­ge­ne Fak­tu­rie­rung. Die Rech­nungs­le­gung kann dabei wahl­wei­se nach Auf­trags­er­tei­lung oder der Bele­ger­fas­sung erfol­gen. Sie kön­nen die Fak­tu­ra manu­ell oder auto­ma­tisch für ein­zel­ne Bele­ge erzeu­gen, eben­so ist es mög­lich, meh­re­re Bele­ge eines Auf­tra­ges oder einen Sam­mel­be­leg für meh­re­re Auf­trä­ge eines Kun­den zu erstel­len.

Fle­xi­bi­li­tät bei
Kal­ku­la­ti­on und Kon­tie­rung

Sie kön­nen die Berech­nun­gen für die Fak­tu­rie­rung auto­ma­tisch erstel­len las­sen, haben aber stets die Mög­lich­keit der manu­el­len Nach­be­ar­bei­tung. Auch eine Pseu­do-Fak­tu­ra ist jeder­zeit mög­lich. Zur Unter­schei­dung der ver­schie­de­nen Kos­ten­ar­ten bie­tet Ihnen das Modul Inno­soft Fak­tu­ra die Opti­on, erfass­te Leis­tun­gen nach diver­sen Kri­te­ri­en — z.B. Beschrei­bung der aus­ge­führ­ten Arbei­ten, Kos­ten­los-Schlüs­sel, Mon­ta­ge­zeit­raum, Mon­ta­ge­art oder Erzeug­nis­typ — ein­zu­stu­fen. Neben der Mög­lich­keit der Erstel­lung detail­lier­ter Rech­nun­gen bie­tet die­se Auf­tei­lung auch einen Über­blick über den Kos­ten­ver­ur­sa­cher und den noch offe­nen Pos­ten. Sta­tis­ti­ken von Umsät­zen oder Deckungs­bei­trä­gen las­sen sich auf Knopf­druck erzeu­gen.

Kun­den­spe­zi­fi­sche Abrech­nungs­mo­da­li­tä­ten

Auf­grund der Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne kun­den­spe­zi­fi­sche Ver­ein­ba­run­gen in der Inno­soft Fak­tu­ra zu hin­ter­le­gen, kön­nen Sie dort varia­ble kun­den­ab­hän­gi­ge Kal­ku­la­tio­nen durch­füh­ren. Da hier eine nahe­zu unbe­grenz­te Anzahl unter­schied­li­cher Preis­lis­ten für Ersatz­tei­le und Dienst­leis­tun­gen ver­wal­tet wer­den kann, las­sen sich für die Abrech­nung pro­blem­los die mit dem Kun­den ver­ein­bar­ten Son­der­kon­di­tio­nen her­an­zie­hen. Auch kön­nen Sie ver­schie­de­ne Deckungs­bei­trä­ge defi­nie­ren, die sich auf den Abrech­nungs­mo­nat, das Pro­jekt, die Mit­ar­bei­ter­grup­pen oder die Auf­trags­art bezie­hen.

Wei­te­re Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten

Infor­ma­tio­nen zu den Modu­len des Inno­soft Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems
Ein­satz­pla­nungDie gra­fi­sche Plan­ta­fel ist ein Klas­si­ker der moder­nen Res­sour­cen­pla­nung, mit weni­gen Tas­ten und ein paar simp­len Maus­klicks las­sen sich qua­si spie­le­risch Ein­sät­ze erzeu­gen und zuwei­sen.
Kun­den­ma­nage­mentDas Inno­soft Kun­den­ma­nage­ment dient als Bin­de­glied zwi­schen Ihrem Unter­neh­men und sei­nen Kun­den. Hier wer­den Anfra­gen, Auf­trä­ge oder Stö­rungs­mel­dun­gen auf­ge­nom­men, wei­ter­ver­ar­bei­tet und den zustän­di­gen Stel­len zuge­wie­sen.
Pro­jekt­ma­nage­mentVer­an­schau­li­chen Sie Teil­pro­zes­se Ihrer Pro­jek­te als Gantt-Dia­gramm, defi­nie­ren Sie Mei­len­stei­ne und über­tra­gen Sie die­se Infor­ma­tio­nen direkt in die Inno­soft Ein­satz­pla­nung, um jeder­zeit die Kon­trol­le über Fort­schritt, Kapa­zi­täts­aus­las­tung und Kos­ten zu haben.
War­tungs­ma­nage­mentMit dem War­tungs­ma­nage­ment wer­den fäl­li­ge War­tungs­ein­sät­ze nie wie­der über­se­hen. Defi­nie­ren Sie ein Ser­vice-Level mit Ersatz­teil­pa­ke­ten, um auf die­ser Basis auto­ma­tisch Ein­sät­ze in die Plan­ta­fel ein­zu­las­ten.
Ver­triebs­ma­nage­mentAls inte­gra­ler Bestand­teil des Ser­vice­ma­nage­ment­sys­tems unter­stützt Sie das Ver­triebs­ma­nage­ment auch bei kom­ple­xen Ange­bots­struk­tu­ren, Ein­sät­ze kön­nen kom­for­ta­bel auf Basis der beauf­trag­ten Dienst­leis­tungs­po­si­tio­nen geplant wer­den.
Mobi­leÜber die mobi­le Anwen­dung von Inno­soft ver­fü­gen Ihre Tech­ni­ker über­all und jeder­zeit über sämt­li­che für die Bear­bei­tung ihrer Ein­sät­ze not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen — auch off­line abruf­bar.

Sie möch­ten mehr über das Inno­soft Clas­sic erfah­ren?