Projektmanagement

Projektmanagement

Projektmanagement

Das Innosoft Projektmanagement ist bei der Planung und Durchführung komplexer Projekte im Maschinen- und Anlagenbau das ideale Tool für die grafische Termin- und Kapazitätssteuerung von der Konstruktion über die Fertigung bis zur Montage. Zudem erleichtert die stets aktuelle Übersicht des Auftragsdurchlaufs und des Kapazitätsbedarfs in jedem Bereich das Erstellen der Geschäftsjahresplanung.

 

31-01-2011 Hits:3480 Modulslider Thorsten Bachner

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Der Mobile Außendienst von Innosoft bietet die optimale Unterstützung für Servicemitarbeiter im Feld. Dank der direkten Rückmeldung der Auftragsdaten (Zeiten, Ersatzteile, Reisekosten, Montageberichte etc.) nach Beendigung der Tätigkeiten vor Ort können Serviceeinsätze zeitnah in der Zentrale weiterverarbeitet und zur Fakturierung freigegeben werden.

31-01-2011 Hits:2628 Modulslider Thorsten Bachner

Kundenmanagement / Helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

kundenmanagement helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

Das Innosoft Kundenmanagement bildet die perfekte Schnittstelle zwischen Kunde und Unternehmen. Mit der kompletten Kunden- und Maschinenhistorie sind sämtliche relevante Informationen jederzeit verfügbar und können zudem einfach und schnell für differenzierte Analysen und Marketingaktionen aufbereitet werden.

31-01-2011 Hits:2292 Modulslider Thorsten Bachner

Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Die Innosoft Einsatzplanung ist ein umfangreiches Instrument zur Steuerung von Einsätzen, Ressourcen und Projekten. Das System bietet eine übersichtliche grafische Darstellung der Personal- und Maschinen-Einsatzplanung und ermöglicht in Kombination mit dem Modul GeoMap eine optimale Routenplanung.

 

 

31-01-2011 Hits:2577 Modulslider

Aktuelles

Anwendertag 2018

 Anwendertag 2018 Es ist endlich soweit, das Anmeldeformular für den mittlerweile 12. Innosoft Anwendertag ist freigeschaltet und wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Die offene und kostenfreie Veranstaltung, bei der sich Kunden und Interessenten der Innosoft GmbH bei spannenden Vorträgen zum Erfahrungsaustausch zusammenfinden, wird am 13. September 2018 in Dortmund stattfinden. Ort ist wie beim letzten Mal das TOP Tagungszentrum nahe der TU Dortmund, das Programm entnehmen Sie bitte der Agenda. Sollten Sie noch Fragen vorab haben, senden Sie uns einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Disposition 2.0

Optimale Unterstützung für den Disponenten Für Service-Disponenten, die zahlreiche Techniker auf viele relativ kurze Einsätze verteilen müssen, gilt es eine Menge von Faktoren bei der Auswahl zu berücksichtigen. Neben den Skills und Arbeitszeitvorgaben der Techniker, der Dringlichkeit der Einsätze und den Prioritäten der Kunden können auch die Öffnungszeiten der Firmen oder bestimmte Vertragsvereinbarungen von Relevanz sein. Und schließlich sollte die Route des Technikers auch möglichst wenig Zeit und Kosten beanspruchen. Das Dispositions-Cockpit von Innosoft unterstützt den Serviceplaner bei der Erstellung der optimalen Techniker-Routen, wobei sich die Prioritäten der einzelnen Faktoren (Beispiel: "Lieber schnell oder lieber günstig?") individuell einstellen lassen. Lesen Sie hier den Bericht aus der Fachzeitschrift Service Today, der Ihnen in unserem Pressebereich zur Ansicht und zum Download bereit steht.

Guter Service braucht Geduld

Guter Service aus Überzeugung Bei der Einführung eines Servicemanagementsystems sind Geduld und ein langer Atem gefragt, denn nicht immer ist die erste Wahl auch die beste und auch Jahre nach der Inbetriebnahme können noch Anpassungen nötig sein. So erging es zum Beispiel auch der AICHELIN Service GmbH in Ludwigsburg, der zentralen Serviceleitstelle für die Firmen der AICHELIN Holding GmbH, einem der weltweit führenden Hersteller von Wärmebehandlungsanlagen. Das alte System war bereits seit einigen Jahren im Einsatz, konnte den Anforderungen aber kaum gerecht werden. Als 2009 ein neuer Serviceleiter kam, erinnerte dieser sich an seine guten Erfahrungen mit den Softwarelösungen aus dem Hause Innosoft , die er bei einem früheren Arbeitgeber gemacht hatte. Der Entschluss, noch einmal Zeit und Geld in eine Softwareeinführung zu investieren, sollte sich auszahlen. "Wir haben jetzt eine wesentlich übersichtlichere und schnellere Einsatzplanung", nennt Serviceleiter Frank Tuminski einen der Vorteile des Innosoft Servicemanagementsystems. Lesen Sie hier den aktuellen Bericht aus der Fachzeitschrift Service Today (03/17), der Ihnen in unserem Pressebereich zur Ansicht und zum Download bereit steht.

Abkündigung der Vorgänger-Produkte

Support für ältere Versionen läuft aus Um den Fokus bei Innosoft künftig noch stärker auf die Entwicklungs- und Supportkapazitäten legen und unseren Kunden bei den aktuellen Produkten der Version 5.2 die bestmögliche Qualität garantieren zu können, haben wir uns entschlossen, die Weiterentwicklung und den Support für einige ältere Produkte und Features nach einer angemessenen Übergangsphase einzustellen.
Für die nachfolgend spezifizierten Produkte und Features (siehe Info-Flyer) werden wir noch bis zum Ende der aktuellen Abrechnungsperiode Ihres Wartungsvertrags – mindestens aber bis zum 30.06.2018 – den gewohnten Leistungsumfang bieten. Nach Ablauf dieser Frist werden Leistungen in Verbindung mit diesen Produkten und Features nicht mehr durch Ihren Wartungsvertrag abgedeckt. Nähere Informationen finden Sie in dem Info-Flyer, der Ihnen als PDF zum Download bereitsteht.

Technischer Service 4.0

Technischer Service 4.0 Um den technischen Service zu höherer Effizienz, mehr Flexibilität und verbesserter Qualität zu führen, ist eine konsequente Digitalisierung aller Informationen und Prozesse notwendig. Neue Technologien eröffnen dem Service große Chancen, etwa wenn das vielfach bewährte Innosoft Servicemanagementsystem und die Service 4.0 Integrationsplattform von Service Mate auf intelligente Weise miteinander verbunden werden und so den Weg zum Einsatz 4.0 bereiten. Durch die Kopplung der Systeme wird die Digitalisierung des kompletten Serviceprozesses von der Meldung des Problems, über die Fehlerdiagnose und -behebung bis hin zur abschließenden Erfassung und Ablage des Serviceberichts erreicht. Lesen Sie hier den aktuellen Bericht aus der Fachzeitschrift Service Today (02/17), der Ihnen in unserem Pressebereich zur Ansicht und zum Download bereit steht.